Ramadan

Was ist Ramadan? Man fastet um zu sehen, wie es für die Armen Menschen ist. Es verbindet alle Muslimen zusammen.
Wenn man das Fasten abbricht, muss man 61 Tage wiederholen.

Der Ramadan ist der 9 Monat des Islamischen Jahr. Von 26. Mai bis 24. Juni.

Die Muslimen machen es, um zu sehen wie es für die Armen ist.

Am Ende ist Zuckerfest. Man feiert und die Kinder kriegen Zucker bzw. Süßigkeiten, deshalb heißt es auch Zuckerfest.
Kleine Kinder müssen nicht fasten und schwangere Frauen auch nicht und Kranke Menschen auch nicht.

Jeder Monat der Muslime ist zwei Tage kürzer, deswegen verschiebt sich Ramadan jedes Jahr.

Ich finde es gut, weil man dann sehen kann, wie das Leben der Armen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.